Malteser Jugend in NRW

Sophie von Preysing

Landesgeschäftsführerin

Mein schönstes Malteser-Erlebnis:

Als ich einmal die Marienikone im Nationalmuseum von Montenegro in der alten Hauptstadt Cetinje besucht hab: da hatte ich den Eindruck, die Muttergottes von Philermos schaut mir leibhaftig mitten ins Herz. Der Blick hat sich mir eingebrannt. Ansonsten liebe ich die Romwallfahrten. Das ist Malteser-Leben pur. Ohne das Service-Team der Malteser Jugend würde allerdings nichts laufen!

Das ist mir im LJFK wichtig:

Unsere Jugendarbeit hat m.E. großes Innovationspotenzial und Anziehungskraft, trotz der vielen äußeren Einflüsse, die es jungen Menschen schwerer machen, sich ehrenamtlich zu engagieren. In Bezug auf die Vermittlung von Werten setzen wir einfach Maßstäbe, das wird auch in Zukunft attraktiv sein. Es ist daher mein Anliegen, die Jugend insgesamt deutlich zu stärken. Der LJFK ist dafür genau das richtige Gremium, um mit den gewählten Vertretern ins Gespräch zu kommen und sie bei ihrer Arbeit zu unterstützen.