Navigation
Malteser Jugend in NRW

Ann-Kathrin Strehle

Landesjugendreferentin

Mein schönstes Malteser-Erlebnis:

Seit 2016 bin ich nun für die Malteser Jugend tätig, somit habe ich schon viele tolle Momente erleben dürfen. Mein schönstes Erlebnis war allerdings direkt am Anfang. Als ich im August 2016 anfing durfte ich direkt an meinem zweiten Arbeitstag ins Bundesjugendlager nach Saar Louis fahren. Ich war ziemlich aufgeregt, denn ich wusste nicht was mich erwartete, wem ich begegne und wie es werden wird. Ich hatte lediglich ein paar Fotos in die Hand gedrückt bekommen, damit ich weiß an wen ich mich wenden kann. Natürlich war die Aufregung schnell überwunden, ich konnte viele Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter kennenlernen und fühlte mich gut aufgenommen und sehr wohl. Nach zwei Tagen musste ich dann leider schon wieder abreisen und dann kam es „mein schönstes Malteser Erlebnis“: Alle Gruppenleitenden hatten sich nochmal versammelt um mir Tschüss zu sagen und haben mir ein Malteser Jugendtuch überreicht. Ich war sehr beeindruckt und gerührt wie schnell sie mich in ihre Runde mit aufgenommen haben und denke noch heute an den schönen Moment zurück.

Das ist mir im LJFK wichtig:

Ich freue mich den LJFK unterstützen zu können, da ich es sehr wichtig finde das die Malteser Jugenden in NRW gut miteinander vernetzt sind und sie von einander profitieren können. Wichtig ist mir auch das der LFJK die Malteser Jugend auf NRW Ebene gut vertritt, beispielsweise beim BDKJ NRW oder in anderen Gremien, denn auch da sollten die Jugendverbände miteinander vernetzt und im guten Austausch sein.

Weitere Informationen